Online Marketing Blog – eMBIS Akademie – der Blog für Online Marketer eMBIS GmbH

Wie steht es um Ihre B2B Social Media Strategie? Einladung zur Langzeitstudie 2020

Social Sharing

In Unternehmen ist Social Media längst als wichtiger Kommunikationskanal verankert. Konzerne, Handelsketten aber auch Start-Ups präsentieren uns als Verbrauchern Tag für Tag informative, unterhaltsame oder erhellende Social-Media-Beiträge in allen möglichen Formaten. Doch was machen Firmen, die im klassischen B2B-Geschäft unterwegs sind? Wie halten es Maschinenbau, Zulieferer, Verpackungshersteller und viele mehr mit LinkedIn, Facebook & Co.? Wie steht es dort um Strategie und Einsatz von Social Media in der Kommunikation?

Im Jahr 2020 haben sich die Rahmenbedingungen für die gesamte Wirtschaft massiv verändert. Die Digitalisierung in Schlüsselbranchen und Unternehmen wurde in diesem Jahr mit der Corona-Pandemie deutlich angeschoben.

Welche Auswirkungen dies auf den Einsatz von Social Media hat im Rahmen der Kommunikation im B2B-Online-Marketing, untersucht der 1. Arbeitskreis Social Media. Heuer gibt es bereits die 10. Ausgabe der Langzeitstudie „Social Media in der B2B-Kommunikation“. Die Studienergebnisse werden im September 2020 veröffentlicht. Sie sind in diesen Zeiten als Entscheidungshilfe, beispielsweise vor der Verabschiedung von Marketing-Budgets, wertvoller denn je.

B2B Marketer – Ihre Unterstützung bitte! Verschenken Sie 15 Minuten Ihrer Zeit

Die Initiatoren der Studie, die ab sofort bis Anfang August im Feld ist, benötigen Ihre Unterstützung. Damit später mit noch mehr Antworten eine größere Aussagekraft erzielt werden kann. Als Online Marketing Akademie ist ein hoher Anteil unserer Teilnehmer im B2B-Online-Marketing tätig. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie sich die Zeit nehmen und mit Ihrer Teilnahme die Langzeitstudie unterstützen. Vielen Dank!

Hier mitmachen oder mehr erfahren:

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben